A wie Aufsperrdienst

Bei einem Aufsperrdienst handelt es sich um einen Dienstleister, der im Kundenauftrag eine Türöffnung vornimmt. Das geschieht üblicherweise dann, wenn sich der Kunde aus seinem Zuhause ausgesperrt hat.

Gründe für den Einsatz eines Aufsperrdienstes:

  • Tür zugefallen
  • Schlüssel verloren
  • Schloss kaputt

 

Häufig werden die Begriffe Aufsperrdienst und Schlüsseldienst als Synonym verwendet. Streng genommen bezeichnen sie aber unterschiedliche Dinge. Ein Aufsperrdienst kümmert sich um die Türöffnung und sorgt dafür, dass der Kunde zurück in die Wohnung oder das Haus kommt. Ein Schlüsseldienst bietet seinen Kunden in der Regel aber noch einige weitere Dienstleistungen an. Dabei kann es sich beispielsweise um eine Tresoröffnung, eine Autoöffnung oder den Austausch eines kaputten Schlosses handeln. Darüber hinaus bieten viele Schlüsseldienste ihren Kunden auch noch eine Sicherheitsberatung an, um den Einbruchschutz zu verbessern.

Es wird also schnell deutlich, dass bei den meisten Aufsperrdiensten die Bezeichnung Schlüsseldienst angebrachter wäre, da auch noch zahlreiche weitere Dienstleistungen angeboten werden.

Allerdings sollte man seine Wahl nicht davon abhängig machen, ob sich ein Anbieter als Schlüsseldienst oder als Aufsperrdienst bezeichnet. Denn in der Realität werden diese Bezeichnungen von den verschiedenen Dienstleistern sowieso identisch genutzt.

Wer einen Aufsperrdienst in seiner Stadt sucht und keinen passenden Anbieter findet, der kann sich also auch auf die Suche nach einem Schlüsseldienst machen.

Übrigens handelt es sich bei beiden Bezeichnungen nicht um geschützte Begriffe. Das bedeutet also, dass sich aus dem Namen keine Informationen über die Qualifikation des jeweiligen Anbieters und seiner Mitarbeiter herauslesen lassen.